Übung der Woche 51-2011

Ausgangsposition
Im gegrätschten Stand die Arme locker hängen lassen. Einatmen und den Oberkörper langsam abrollen. Arme und Kopf hängen entspannt zum Boden.

Endposition
Die Arme jetzt locker nach rechts und links schwingen. Dabei bewegt sich der Oberkörper nicht. Die Arme sollten ohne große Kraftanstrengung pendeln. Ca. 30 Sekunden. Danach die Arme auspendeln lassen. Langsam wieder aufrollen, die Arme mit dem Ausatmen zur Decke strecken. Wieder in die Ausgangsposition zurückkommen.

2-3 x wiederholen

Eine besonders effektive Übung, um den Nacken und die Schultern zu entspannen. Hilft bei Arthrose und Verkalkungen im Schultergelenk und hat schon viele von Nackenverspannungen befreit. Viel Spaß!

Ich wünsche allen fleißigen „Übung der Woche“-Lesern/-innen ein entspanntes und frohes Weihnachtsfest!


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Entspannung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.